Beim Namen Mošćenička Draga denken viele sofort an den langen Kiesstrand, der sich quer durchs Zentrum zieht und als Wahrzeichen des Ortes gilt. Der eigentliche Name dieses Strandes lautet Sipar und es handelt sich dabei um einen der größten und schönsten Strände an der Riviera von Opatija. Wenn man sich hier auf einen Spaziergang entlang des Meeres in Richtung Süden begibt, trifft man auf zahlreiche charmante kleine Villen, von denen einige älter als 100 Jahre sind. Dieser Weg führt auch zum Denkmal, das in Erinnerung an die Partisanen errichtet wurde, die im Jahr 1945 an diesem Ort antrafen, um die Mošćenička Draga und das umliegende Küstenland (Primorje) zu befreien. Weiter auf diesem Weg gelangt man zum Strand St. Johannes (sv. Ivan) und gleich darauf folgt der nudistische Strand FKK Senjavac.

Zwischen Mošćenička Draga und Brseč befinden sich zwei größere Strände, Jelenšćica und Uboka, während eine kleine, von Felsen umgebene Bucht gleich bei Brseč, ein wahres Naturprachtstück, den Kiesstrand Klančac, versteckt hält.

Die Küste bei Brseč bietet eine Vielzahl von wunderschönen kleinen und versteckten Kiesbuchten, die leider nur mit dem Boot erreichbar sind.
Geschichtsliebhaber und Abenteurer sollten sich keinesfalls den historischen und mythisch angehauchten Trebišće-Weg entgehen lassen. Es handelt sich dabei um eine ca. 15 km lange Strecke, die historisch betrachtet vor allem im Bereich zwischen dem Dorf Trebišće und Perun interessant ist, da man davon ausgeht, dass sich hier erstmals slawische Ansiedler in der Kvarner-Bucht niederließen. Hier kann man mehr über die Geschichte der Slawen, ihrer Sitten und Bräuche erfahren.

Sportliebhaber werden vom bekannten Učka-Trail-Rennen begeistert sein, welches Teil der Kvarner Trails ist und jedes Jahr stattfindet. Dabei geht es um ein Traillauf-Wettkampf, aber gleichzeitig auch um eine Erkundung des großflächigen Naturschutzgebiets Učka, von welchem aus man einen wunderschönen Ausblick auf die Kvarner-Bucht und -Inseln, aber auch auf den kontinentalen Teil Istriens hat.

Wenn man sich hier auf den einen Spaziergang entlang des Meeres in Richtung Süden begibt, trifft man auf zahlreiche charmante kleine Villen, von denen einige älter als 100 Jahre sind.
Darunter ist besonders die Villa Istra zu erwähnen, die den älteren mediterranen Stich aufweist.